Uni Würzburg

DPG

BMBF

Reflexion - Literatur, Physik und Wirklichkeits(re)konstruktion

01.10.2021 17:00 Uhr - 17:45 Uhr Neue Uni, Audimax, Sanderring 2
Dr. Barbara Hunfeld (Universität Würzburg)

Was haben Physik und Literatur gemeinsam? Der Vortrag gibt zwei Antworten. Er blickt erstens auf die inhaltliche Thematisierung von Physik durch Literatur. Dabei lädt er zu einer kleinen literarhistorischen Wanderung von der Aufklärung bis ins späte 19. Jahrhundert ein: Gedichte über Lichtreflexionen, Romane mit physikalischen Metaphern und ein literarischer Laborant, der mit Licht experimentiert, erzählen von einer allmählichen Bewegung von Glauben und Wissen hin zu Nicht-mehr-glauben und Nicht-mehr-wissen. Humor wird hier zum Mittel, um mit den Brüchen der Wirklichkeit umzugehen. Der Vortrag zeigt zweitens strukturelle Bezüge zwischen Physik und Literatur. Beide beschreiben die Wirklichkeit, rekonstruieren sie oder konstruieren sie sogar im Rahmen ihrer Grundannahmen. Während es der Physik auf Präzision ankommt, erzählt die Literatur von den Unschärfen aller Wirklichkeitsbeschreibung. Den Begriff "Reflexion" haben beide gemeinsam, aber in unterschiedlicher Bedeutung. Mehrdeutigkeit aber ist das besondere Metier der Literatur, die von Wirklichkeitsspiegelung und -brechung und dem Nachdenken über die Wirklichkeit handelt.

Vortrag von: Dr. Barbara Hunfeld, Universität Würzburg

Kostenlose Einlasskarten unter highlights-physik.de/tickets, live und dauerhaft zu sehen unter highlights-physik.de/youtube

BMBF

DPG

Uni Würzburg

Partner

WuEH

WdPh

Stadt Würzburg

va-Q-tec

va-Q-tec

Förderer

Hitachi

Sparkasse Mainfranken

Unibund Würzburg

Medienpartner

Main Post

19.09.2022, 19:30 Uhr
Regensburg

Highlights der Physik 2022