Uni Würzburg

DPG

BMBF

Bei den "Highlights der Physik" geben Wissenschaftler:innen aus dem ganzen Land auf unterhaltsame Weise Einblicke in ihre zukunftsweisende Forschung. Mit einer spannenden Mischung aus einem interaktiven Programm vor Ort auf dem Marktplatz und im Uni-Gebäude am Sanderring 2 und digitalen Angeboten präsentieren sie Themen, bei denen Physik in unserem Leben eine wichtige Rolle spielt.

Zu allen Angeboten ist der Eintritt frei. Für die große "Highlights-Show" mit Ranga Yogeshwar und "James Bond im Visier der Musik" (jeweils in der s.Oliver Arena) sowie für sämtliche Vorträge und Shows im Audimax der Uni Würzburg am Sanderring sind kostenlose Einlasskarten erforderlich, es gilt die "3G-Regel".

Die Tickets zu allen Veranstaltungen sind buchbar unter: highlights-physik.de/tickets

Bitte beachten Sie vor einem Besuch der "Highlights der Physik" unser Schutz- und Hygienekonzept.

Fast alle Inhalte der "Highlights der Physik" werden zusätzlich zum Besuch vor Ort auch online im Live-Stream und im Anschluss "On-Demand" zu sehen sein. Formate, die ausschließlich online zur Verfügung stehen werden, sind im Programm mit dem Veranstaltungsort "Online" gekennzeichnet.

Alle Live-Streams und Videos finden Sie auf unserem YouTube-Kanal: highlights-physik.de/youtube

Alle Termine der Veranstaltung finden Sie auch kompakt in unserem Programmflyer (PDF-Datei).



Dienstag28.09.2021
Mittwoch29.09.2021
Donnerstag30.09.2021
Freitag01.10.2021
Samstag02.10.2021

Dienstag, 28.09.2021

17:00 Uhr 17:45 Uhr

Vortragsreihe "Glauben und Wissen"

Physik und Kirche – wie Feuer und Wasser?

Der Konflikt Galileo Galileis mit der Kirche um das heliozentrische Weltbild wurde im kollektiven Bewusstsein zum Fanal für das Auseinanderbrechen von Glaube und Wissen, Kirche und moderner Naturwissenschaft. Eine kirchenhistorische Fokussierung.

Vortrag von: Prof. Dr. Dominik Burkard, Universität Würzburg

Kostenlose Einlasskarten unter highlights-physik.de/tickets, live und dauerhaft zu sehen unter highlights-physik.de/youtube

Veranstaltungsort: Neue Uni, Audimax, Sanderring 2

Mittwoch, 29.09.2021

17:00 Uhr 17:45 Uhr

Vortragsreihe "Glauben und Wissen"

Sorge und Vorsorge – Hegel und der Gedanke der naturalen Nachhaltigkeit

Für die philosophische Beschäftigung mit dem Thema Nachhaltigkeit spielt Hegel bislang kaum eine Rolle, zu Unrecht. Dieses Verständnis von Natur soll hier im Fokus zweier Schlüsselbegriffe Hegels, "Sorge" und "Vorsorge", die sehr präzise auf den Kern der Thematik zielen, betrachtet werden. Die natürliche Umwelt als das Eigene darf nicht zerstört, sondern erhalten und dauernd haltbar oder nachhaltig werden. Mein Tun darf nicht "auf meine Gegenwart in diesem Raum und in dieser Zeit und auf die Gegenwart meines Wissens und Wollens beschränkt sein". Es geht um die jetzige und künftige Aneignung natürlicher Güter, um die Sorge für die heutigen und künftigen Generationen – Sorge und Vorsorge. Anstelle der bloß rohen Verzehrung und Zerstörung des Naturobjekts treten seine "schonende" Formierung und Erhaltung. Diese Form ist ein "dauerndes Mittel und eine die Zukunft berücksichtigende und sichernde Vorsorge", die "Vorsorge für künftigen Gebrauch". Wichtig ist Hegels Gedanke zur Aneignung sogenannter elementarischer Sachen wie Luft und Wasser – die "wertvollsten aller äußeren Güter" – "diese sind nicht zu Privatbesitz zu partikularisieren sind". Zu diesen elementarischen Sachen müssen auch ganze ökologische Systeme gerechnet werden, da sie die Grundlage für das Leben darstellen. Aus Hegels Perspektive sind diese elementarischen Dinge von der Besitznahme ausgeschlossen, nur einzelne Dinge können in Besitz genommen werden. Dieser Gedanke des Verbotes privater Aneignung elementarischer Güter verdient besondere Aufmerksamkeit und hat erhebliche Tragweite.

Vortrag von: Prof. Dr. Klaus Vieweg, Universität Jena

Kostenlose Einlasskarten unter highlights-physik.de/tickets, live und dauerhaft zu sehen unter highlights-physik.de/youtube

Veranstaltungsort: Neue Uni, Audimax, Sanderring 2

Donnerstag, 30.09.2021

17:00 Uhr 17:45 Uhr

Vortragsreihe "Glauben und Wissen"

Augustinus und die wissenschaftliche Wahrheitssuche

Augustinus (354-430) ist der bekannteste lateinische Kirchenvater. Er steht am Ende der antiken Philosophie, deren vielfältige Impulse er aufnimmt und unter christlichem Vorzeichen an das europäische Mittelalter weitergibt. Der Vortrag wird zunächst Augustins Überlegungen zu Glauben und Vernunft als Wissensquellen vorstellen und sodann der Methode nachgehen, mit der Augustinus den biblischen Schöpfungsbericht als ein Dokument philosophischer, den naturwissenschaftlichen oder richtiger naturphilosophischen Standards seiner Zeit entsprechender Kosmologie liest.

Vortrag von: Prof. Dr. Christian Tornau, Universität Würzburg

Kostenlose Einlasskarten unter highlights-physik.de/tickets, live und dauerhaft zu sehen unter highlights-physik.de/youtube

Veranstaltungsort: Neue Uni, Audimax, Sanderring 2

Freitag, 01.10.2021

17:00 Uhr 17:45 Uhr

Vortragsreihe "Glauben und Wissen"

Reflexion - Literatur, Physik und Wirklichkeits(re)konstruktion

Was haben Physik und Literatur gemeinsam? Der Vortrag gibt zwei Antworten. Er blickt erstens auf die inhaltliche Thematisierung von Physik durch Literatur. Dabei lädt er zu einer kleinen literarhistorischen Wanderung von der Aufklärung bis ins späte 19. Jahrhundert ein: Gedichte über Lichtreflexionen, Romane mit physikalischen Metaphern und ein literarischer Laborant, der mit Licht experimentiert, erzählen von einer allmählichen Bewegung von Glauben und Wissen hin zu Nicht-mehr-glauben und Nicht-mehr-wissen. Humor wird hier zum Mittel, um mit den Brüchen der Wirklichkeit umzugehen. Der Vortrag zeigt zweitens strukturelle Bezüge zwischen Physik und Literatur. Beide beschreiben die Wirklichkeit, rekonstruieren sie oder konstruieren sie sogar im Rahmen ihrer Grundannahmen. Während es der Physik auf Präzision ankommt, erzählt die Literatur von den Unschärfen aller Wirklichkeitsbeschreibung. Den Begriff "Reflexion" haben beide gemeinsam, aber in unterschiedlicher Bedeutung. Mehrdeutigkeit aber ist das besondere Metier der Literatur, die von Wirklichkeitsspiegelung und -brechung und dem Nachdenken über die Wirklichkeit handelt.

Vortrag von: Dr. Barbara Hunfeld, Universität Würzburg

Kostenlose Einlasskarten unter highlights-physik.de/tickets, live und dauerhaft zu sehen unter highlights-physik.de/youtube

Veranstaltungsort: Neue Uni, Audimax, Sanderring 2

Samstag, 02.10.2021

17:00 Uhr 17:45 Uhr

Vortragsreihe "Glauben und Wissen"

Was ist Wahrheit?

Kriminalbiologe Dr. Mark Benecke ist Mitherausgeber der "Annals of Improbable Research" (AIR), die jährlich an der Universität Harvard (USA) die IgNobelpreise (in Deutschland auch "Spaßnobelpreise" genannt) verleihen. Er fragt: "Was ist Wahrheit? Und wozu brauchen wir lustige Forschungs-Ergebnisse?" Wahrheit ist nicht das, was der Gesellschaft am sinnvollsten scheint oder was "irgendjemand mal behauptet hat", sondern das, was doppelt verblindet getestet wird, egal, ob es um den Einfluss von Polyesterunterwäsche auf das Bevölkerungswachstum, oder den Einfluss von Erdnussbutter auf die Erdrotation geht. (Foto: Claus Pütz)

Vortrag von: Dr. Mark Benecke, Kriminalbiologe, Köln

Kostenlose Einlasskarten unter highlights-physik.de/tickets, live und dauerhaft zu sehen unter highlights-physik.de/youtube

Veranstaltungsort: Neue Uni, Audimax, Sanderring 2

BMBF

DPG

Uni Würzburg

Partner

WuEH

WdPh

Stadt Würzburg

va-Q-tec

va-Q-tec

Förderer

Hitachi

Sparkasse Mainfranken

Unibund Würzburg

Medienpartner

Main Post

19.09.2022, 19:30 Uhr
Regensburg

Highlights der Physik 2022